• Einzigartigkeit (nicht reproduzierbar)
  • Episodenhaftigkeit (Dramaturgie)
  • Gemeinschaftlichkeit (Gruppenerlebnisse)
  • Beteiligung (Involvement)

 

Die 4 Wirkungsebenen

 

Emotion

Information

Motivation

Action

 

T.E.A.M – Together Everyone Achieves More

iCE agency philosophie – think about it

Wo ist Ihr Event Vorhaben?

5. Selbstenfaltung: Bedürfnis nach Selbstverwirklichung  Marken, Prestige

4. Psychologische Bedürfnisse: Schutz, Selbstachtung   Weiterbildung

3. Soziale Bedürfnisse: Kontakte, Zuneigung, Geborgenheit   Clubs, Vereine

2. Sicherheits-Bededürfnisse: Gesundheit, Besitz  Banken, Versicherungen

1. Physiologische Bedürfnisse: Nahrung und Flüssigkeit

„Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.“
Albert Einstein

„Hocketse“ – so bezeichnet man im Schwäbischen eine Veranstaltung, deren Anlass, der „reason why“ des Besuchs, unklarg ist. Man traf sich, redete, aß und trank etwas und ging dann wieder nach Hause….. und erinnerte sich nie wieder an den Anlass.

Wenn man als Unternehmen einen

Etwas Theorie für das bessere Verständnis:

Eventmarketing (strategisch) ist die zielgerichtete systematische Planung, Organisation, Inszenierung und Kontrolle von Events als Plattform einer erlebnis- und dialog orientierten Präsentation eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens, so dass durch emotionale und physische Stimulanz starke Aktivierungsprozesse in Bezug auf Produkt, Dienstleistung oder Unternehmen mit dem Ziel der Vermittlung von unternehmensgesteuerten Botschaften ausgelöst werden.

Wenn wir uns von der Vorstellung lösen, es müsste immer weitergehen wie bisher, dann laden uns plötzlich tausend neue Möglichkeiten zu neuen Wegen ein.